11th Mar 2013

Thema: Geldanlage   

Anpassungen beim Tagesgeld


Zum 12. März passen die 1822direkt sowie die ING DiBa die Neukunden-Zinsen für ihre Tagesgeldangebote nach unten an. Bei beiden Banken sind es zukünftig maximal 1,5%pa.. Damit folgen die Banken weiterhin dem aktuellen Trend niedriger Zinsen aufgrund der historisch niedrigen Leitzinsen.

Bei der 1822direkt sinkt der Zinssatz für Neukunden von 1,65%p.a. auf 1,5%p.a.. Die Sonderverzinsung gilt bis zu einem Betrag von 250.000 Euro und ist befristet bis 1.8.2013. Für höhere Beträge sowie nach dem 1. August gilt der jeweils variable Tagesgeldzins – aktuell 0,75%p.a. bis 500.000 EUR bzw. 0,25%p.a.. Als Neukunden gelten nur Kunden, die bisher kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt geführt haben.

Der Zinssatz der ING-DiBa ändert sich von 1,75%p.a. auf ebenfalls 1,5%p.a.. Zusätzlich entfällt das bisherige Startguthaben von 20 Euro. Der Sonderzins der ING DiBa gilt für Beträge bis 500.000 Euro und wird für 6 Monate ab Kontoeröffnung garantiert. Höhere Beträge sowie im Anschluss an die 6 Monate gilt der jeweils variable Bestandskunden-Zins von derzeit 1,0%p.a..

> Direkt zu ING-DiBa

> 1822direkt

  • > Tagesgeldkonto



Weitere Meldungen zu ING-DiBa / 1822direkt